Menü Schließen

So wählst du deinen schmuck aus

Einer der bestene Wege, Schmuck zu wählen, besteht darin, ein Stück zu finden, das zur Farbpalette deiner Garderobe passt, aber auch zur Farbe deiner Augen oder deinem allgemeinen Stil. Aber manchmal können wir uns auch mit etwas Einzigartigem beschenken – etwas, das viel mehr ist, als nur ein modisches Accessoire.

Nach 30 Jahren Schmuckverkauf auf Messen und in Pop-up-Stores haben wir festgestellt, dass sich unsere Kunden oft unmittelbar zu einem bestimmten Stück hingezogen fühlen. Dann nehmen sie sich etwas Zeit, um all unsere anderen Schmuckstücke anzuschauen, und am Ende kehren sie typischerweise zu dem Stück zurück, das ihre Aufmerksamkeit zuerst erregt hat.

Manchmal ist das Stück, für das sie sich entscheiden, anders als alles, was sie jemals zuvor getragen haben! Also schauen sie sich weiter nach einer beruhigenden und sicheren Wahl um – und doch sind sie in Gedanken noch immer bei dem ersten Stück.

Dies veranschaulicht, wie unser Verstand arbeitet: Er versucht zu analysieren, abzuwägen und die beste, rationale Wahl zu treffen. Es erfordert sicherlich Mut, zu dem zu stehen, was wir wirklich mögen, und offen dafür zu sein, einem Gefühl zu folgen, das wir nicht erklären können.

“Die Intuition sieht immer einen Moment früher als die Augen und sie irrt sich nie.” Osho

Stein-Meditation

Wir laden dich dazu ein, diese einfache und kraftvolle Meditation zu praktizieren, die von Nadeen, dem Gründer von Joya Jewels, entwickelt wurde:

  1. Wähle einen Stein, mit dem du eine Verbindung aufbauen möchtest. Es spielt keine Rolle, ob sich dieser in einem Schmuckstück befindet oder nicht.
  2. Suche dir einen ruhigen Ort, an dem du für etwa zehn Minuten ungestört sein kannst.
  3. Atme ein paar Mal tief ein und entspanne dich beim Ausatmen noch ein wenig tiefer.
  4. Schließe deine Augen und halte den Stein in deinen Händen. Erforsche die körperlichen Empfindungen, die durch seine Berührung entstehen. Ist er warm oder kalt? Fühlt sich seine Oberfläche hart oder weich an?
  5. Beginne damit, die Farbe des Steins vor deinem inneren Auge zu sehen. Stelle dir vor, dass du ganz in dieser Farbe und der Qualität des Steins , den du in der Hand hältst, aufgehst.
  6. Stelle dir nun vor, dass du in der Mitte des Steins sitzt. Wie fühlt sich das an? Welche Wirkung hat dies auf deinen Körper? Wirkt es beruhigend, entspannend, schützend oder anregend auf dich? Erforsche einfach diese Empfindungen, um selbst die Antwort zu finden.
  7. Nimm dir einen Moment Zeit, um diese Erfahrung hinter dir zu lassen und zurückzukommen.

Diese Übung kann dir helfen, die Wirkung eines bestimmten Steins auf dich zu erforschen und warum du dich zu ihm hingezogen fühlst.